Pfingstlager 2015

Dieses Jahr kamen zu unserem Pfingstlager der Jugendgruppe 8 Jugendliche.
Wir hatten einige neue Gesichter, was uns sehr gefreut hat.
Nach der obligatorischen Ansprache begannen die Jungs auch schon damit, sich einen Platz zu suchen und die Zelte aufzubauen.
Nach dem Aufbau gab es erst einmal eine Stärkung vom Grill, damit keiner verhungert.
Nun konnte es also endlich losgehen und die Ruten durften ins Wasser.
In der ersten Nacht wurde einiges gefangen und die Stimmung am nächsten Morgen war super.
Man hatte sich viel zu erzählen beim gemeinsamen Frühstück und welcher Köder nun am besten war ?
Gegen Mittag holten wir alle Ruten ein und gingen gemeinsam für 2 Stunden auf Raubfisch. Es wurden einige Hechte gefangen.
Zum Abendbrot gab es lecker Suppe und gut gestärkt wurden noch mal alle Register gezogen, um vielleicht doch noch den einen oder anderen Fisch auf die Schuppen zu legen.
Am Abend gab es sogar gegen die "Langeweile" ein wenig Fernsehen.
Am nächsten Morgen war es nach dem Frühstück auch schon wieder vorbei mit dem Pfingstlager und die ersten Eltern trafen ein, um ihre Angler wieder abzuholen.
Wir hoffen, es hat den Jungs wieder gefallen und wir würden uns sehr freuen, wenn die Beteiligung auch bei unseren anderen Veranstaltungen so gut ausfällt.
Uns hat es wieder eine Menge Spaß gemacht und wir freuen uns auf das Königsangeln am 21.06., was auch an der Kiesgrube in Ovelgönne stattfindet.

Zum Schluß möchten wir uns noch ganz herzlich bei Claus Bitter bedanken, der uns großzügiger Weise das Grillfleisch und die Suppe gesponsert hat.

Das Basiscamp
Adrian stand uns als Betreuer wieder mit Rat und Tat zur Seite !
Die Ruten dürfen endlich ins Wasser…
Die 3 von der Tankstelle ! Adrian, Bene und Peer gingen es entspannt an…
Welcher Hechtköder ist am besten ???
Der Hecht hatte definitiv keinen Hunger…
Bene dafür um so mehr :
Na beißt schon was ?
Gruppenbild mit der Jugend

Noch ein paar Eindrücke vom Grillen


Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :