Juni 2020

Tidetabelle für Buxtehude
WetterOnline
Das Wetter für
Buxtehude
6.  Sonnabend    Arbeitsdienst:   Fällt wegen Corona aus   B C J Angelhaus 
14.  Sonntag    Königsangeln

Fällt wegen Corona aus

Kein Anfüttern, anschl. Casting und kleiner Imbiss

 


Wer seinen Arbeitsdienst verschieben möchte (Anfangsbuchstabe "B C J") , bitte bei dem Ersten Vorsitzenden oder unserem Schriftführer melden.


Ein Bericht aus dem:

Mein Verein

Angler lieben Adrenalinkick beim Anbeißen


Der Vereinsvorsitzende Manfred Krauß bei einem Arbeitseinsatz auf der alten Fischtreppe beim Mühlenteich. Foto: Richter

Von Anping Richter (Artikel & Fotos)

Anmerkung des Admin: Hier irrt Frau Richter, Manfred ist "nur Schriftführer"!

BUXTEHUDE. Vorstandssitzungen fallen aus, die Sportfischerprüfung wird zurzeit nur online abgenommen: Auch am Buxtehuder Angelsportverein ASV Scheeben Wind ist die Corona-Krise nicht spurlos vorbeigegangen. Aber sie hat ihm auch Zuwachs beschert. Angeln ist in – gerade jetzt.


Leichter Wind kräuselt das Wasser des Vivers, es glitzert in der Sonne. Jannik Bröhan steht lässig an einem Baum am Ufer und hat seine Angel ausgeworfen. Der 14-jährige hat sich in den Corona-Rückzugswochen nicht gelangweilt. Er war oft am Wasser unterwegs, auch mit Freunden. „Natürlich haben wir ausreichend Abstand gehalten“, sagt Jannik. Sie seien gerne draußen an der frischen Luft. Ihm gefällt auch das Gefühl, wenn ein Fisch anbeißt: „Das gibt einem so einen Adrenalinkick.“ Er isst auch gerne Fisch. Seinen Fang, oft Schleie oder Barsch, nimmt er selbst aus, schuppt ihn ab und gibt ihn dann küchenfertig zu Hause ab.
Seit sechs Monaten ist Jannik Mitglied des ASV Scheeben Wind, seine Prüfung für den Angelschein hat er schon abgelegt – online, wie es zurzeit aufgrund der Corona-Auflagen alle tun müssen. Sein Vater hat ihm das Angeln nahe gebracht. Wenn nicht gerade Reisebeschränkungen gelten, fahren die beiden dazu oft an die Ostsee.

Zurzeit ist das bei vielen Anglern so, berichtet Manfred Krauß, der Vorsitzende des ASV Scheeben Wind. Zum einen gebe es zurzeit viele Jugendliche, die eintreten wollen, zum anderen viele langjährige Mitglieder, die das Angeln jetzt wieder aufleben lassen und sich eine 2020er-Marke und einen Stempel holen, den es für die Vereinsgewässer oberhalb des Mühlenteichs und für die Lühe braucht. Derzeit hat der Verein etwa 450 Mitglieder.

Meerforellen aus der Nordsee


Für Angler ist es gerade eine attraktive Saison: Zurzeit kommen die Meerforellen aus der Nordsee zurück und wandern zum Laichen Richtung Estequelle. „Bis Bötersheim gehen sie hoch“, berichtet Krauß. Bis eine Meerforelle dort ankommt, muss sie drei Fischtreppen hochklettern: eine im Buxtehuder Hafen, eine vor dem Mühlenteich in Altkloster und eine in Moisburg.
Damit die Fische das schaffen, müssen die Fischtreppen durchlässig sein. Die marode Fischtreppe am Buxtehuder Mühlenteich haben Manfred Krauß und einige seiner Mitstreiter vom ASV deshalb kürzlich wieder mit großem Arbeitseinsatz wieder flott gemacht. Nicht nur damit helfen die Angler der Meerforelle: In der Staersbaeck bei Moisburg haben sie Kiesbette angelegt, um gute Ablaichbedingungen zu schaffen. Um die Vermehrung zusätzlich zu unterstützen, streifen sie außerdem Jahr für Jahr den rosaroten Rogen (die Eier) weiblicher Fische in Eimer ab und befruchten sie mit abgestreifter Milch der Männchen. Dann werden die Eier in Brutschalen mit Wasser ins Bruthaus gesetzt. Sind die Brütlinge geschlüpft, kommen wieder in die Este – oder für eine Weile noch in die Teiche bei Moisburg, die später abgelassen werden, um die dann mindestens zehn Zentimeter großen Meerforellen wieder in die Este zu setzen.
Angeln ist seine Leidenschaft: Jannik Bröhan , 14 Jahre alt.

Verein beobachtet den Fischbestand

Die torpedoförmige Meerforelle (Salmo trutta trutta) mit ihrem sibergrauen Schuppenkleid, das sich zur Laichzeit braun bis golden färbt, gilt als Stammform aller Forellenarten. Fachleute halten die Meerforelle für eine Flaggschiff-Art des Ökosystems. Vielerorts ist sie stark bedroht oder schon ausgestorben. Als ein Angler am 29. November 2019 in einem Laichgebiet der Alster in Hamburg erstmals seit 100 Jahren wieder eine ausgewachsene Meerforelle fing, war das eine Sensation, viele Medien berichteten.

In der Este beobachtet der ASV genau, wie sich der Bestand entwickelt. Derzeit ist die Meerforelle hier so verbreitet, dass es erlaubt ist, sie zu fangen. „Jetzt, wo sie aus der Nordsee zurückkommt, hat sie vom Krebse essen rotes Fleisch, das schmeckt gut“, berichtet Manfred Krauß. Viele angeln aber auch gern Weißfisch oder Karpfen. Hechtangler sitzen oft an der Wettern am Hinterdeich oder am Weidebach zwischen Buxtehude und Moorende, wo an einem Brack auch das Angelhaus des Vereins steht. Äschen gibt es an der Untereste nicht sehr viele, weil die Angler starke Konkurrenz haben: Fischreiher und vor allem Kormorane.

Jeden Fang verwerten

Fische zu fangen, um sie dann wieder ins Wasser zu werfen, ist heutzutage verpönt. „Ein Fisch, der blutet, stirbt“, erklärt Krauß, der auch amtlicher Fischaufseher und Kontrolleur ist. Deshalb lernen die Angler, nicht zu sehr zu ziehen, um den Fisch nicht unnötig zu verletzen. Jeder gefangene Fisch soll mitgenommen und zur Waage gebracht werden. Es gelte, den Fang sinnvoll zu verwerten, also selbst zu essen oder zum Füttern anderer Tiere zu verwenden. Zu junge Fische sind tabu, beim Angeln müssen die Angler Mindestmaße einhalten. Als gute Beobachter unterstützen Angler auch den Naturschutz, sagt Manfred Krauß: „Wenn wir in der Este ein seltenes Neunauge sehen, fotografieren wir es und schicken die Bilder nach Hannover.“

Mehr zum ASV Scheeben Wind

Der 1931 in Buxtehude gegründete ASV Scheeben Wind hat etwa 450 Mitglieder. Wer eintreten will, muss mit 100 Euro Aufnahmegebühr, 80 Euro Jahresbeitrag und 50 Euro rechnen, die wahlweise auch als Arbeitsdienst abgeleistet werden können. Die Vereinsgewässer reichen von der Mündung der Este bei Cranz bis zur Brücke in der Ortsmitte Heimbruch.

www.asv-scheeben-wind.de

Jetzt haben wir es Offiziell!
Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat entschieden, das Angeln (alleine) nicht verboten ist!

Hier das Urteil!

Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :